Wild auf einen Sieg

Um Burg Nideggen rankt sich eine Geschichte, über die noch heute viele nachdenken – immer dann, wenn sie einen Hund sehen: Bergstein im Jahr 1542: Waffenklirren, Säbelrasseln, Kampfgeschrei: Wütend schlägt der Hauptmann das Hoffenster zu und hockt sich an den Holztisch. „Verflucht. Immer nur Schaukämpfe, Waffenübungen. Es muss doch einen Weg geben, diesen Steinhaufen einzunehmen.“… Weiterlesen Wild auf einen Sieg

Höhen, die kein Lachen kennen

Das Hohe Venn ist eine Landschaft von bedrohlicher Einsamkeit – eine Quelle von Sagen und Legenden. Deshalb gelingt es gerade hier, das Unsichtbare zu sehen:   Im Dämmerlicht schauen Augen aus den Erdwänden, Feuchtigkeit webt silbrige Schleier im Moos, tiefschwarz behaarte Arme recken sich aus Wurzelmäulern. Von ferne gurrt eine Taube das Abendgebet. Es knackt… Weiterlesen Höhen, die kein Lachen kennen

Flucht vor dem Geschwätz

Erbsensuppe macht Marketing für Kloster Mariawald: Tag für Tag wird gelöffelt. Wer die Türen der Gaststätte von Kloster Mariawald öffnet, gleich links vom Hauptportal, schräg gegenüber der Buchhandlung, schnuppert sofort, was hier auf den Tisch kommt: Erbsensuppe ist im Kloster die Spezialität. Vor rund 50 Jahren erfunden und in schlichten weißen Schalen serviert, auf Wunsch… Weiterlesen Flucht vor dem Geschwätz

Ein Kraftwerk macht Musik

Im Wasserkraftwerk Heimbach:  Die Turbinen sind gewienert, Messing glänzt im letzten Licht des Tages und die Wandlampen leuchten. Dazu erklingt die „Elegie Nr. 1“ von Franz Liszt für Violoncello und Klavier: Das Kammermusikfestival „Spannungen“ verwandelt das Kraftwerk Heimbach Jahr für Jahr in einen der schönsten Konzertsäle der Welt. Frei überspannt von einer Eisenbinderkonstruktion sitzen die… Weiterlesen Ein Kraftwerk macht Musik

Purzelbaum ins Glück

Impressionen aus der Welthauptstadt der Puppenspieler Charleville-Mézières in den französischen Ardennen:  Oma war klein, zerbrechlich und voller Runzeln. Das weiße Haar  zum Knoten zurück gesteckt, die geblümte Bluse unter den weiten Rock gezurrt, wirkte sie wie ein altmodisches Relikt einer altmodischen Zeit. Als sie lästig wurde, packte sie jemand am Schopf und steckte sie in… Weiterlesen Purzelbaum ins Glück